Freie Fahrt mit Daten

Start-ups machen Zukunftsstrategien heute möglich

Durchstarten mit Daten

Zukunftsstrategien von morgen: Start-ups machen es möglich. Nicht umsonst werden Innovation, Digitalisierung und Start-ups oft im gleichen Atemzug genannt. Kein Wunder, übernehmen doch junge GründerInnen häufig eine Vorreiterrolle, wenn es um digitale Produkte und Prozesse geht. Das Tiroler Start-Up Swarm Analytics zeigt wie es geht.

Start-Ups als Innovationstreiber
Der österreichische Wirtschaftsmarkt hat sich in den letzten Jahren durch die fortschreitende Digitalisierung maßgeblich verändert: Es entstehen innovative Geschäftsmodelle und -prozesse, neue Wertschöpfungsketten und Märkte. Um im digitalen Wandel zu bestehen, braucht es Know-how in allen Branchen – nicht nur im Technologiesektor. Hier spielen Start-ups eine zentrale Rolle als Innovationstreiber. Sie entwickeln disruptive Technologien, intelligente Software oder neuartige digitale Produkte und setzen damit Schritte für eine digitale Zukunft.

Innovation schafft Digitalisierung
Damit die außergewöhnlichen Ideen der Start-ups aber zur Realität werden, braucht es die richtigen Rahmenbedingungen: „Digitalisierung geht nur aus Innovation hervor. Wenn nicht der richtige Nährboden für kreative Ideen geschaffen wird, kann auch keine Weiterentwicklung stattfinden“, erklärt Michael Bredehorn, Mitgründer und Geschäftsführer des Tiroler Start-ups Swarm Analytics, und betont dabei die Rolle, welche Initiativen wie digital.tirol dabei einnehmen.

Weniger Datenmüll dank Swarm Analytics
Seit Anfang 2018 bietet Swarm Analytics, gegründet von Michael Bredehorn und Georg Westner, moderne Lösungen im Bereich Machine Learning. Gemeinsam entwickelten sie eine spezielle Software, die visuelle Daten in Echtzeit interpretiert – und das ohne große Server. Diese spezielle Technik wird beispielsweise zur Verkehrsüberwachung eingesetzt. Kameras werden hierfür mit der entsprechenden Software ausgestattet und erkennen damit, wie viele Verkehrsteilnehmer sich momentan auf den Straßen befinden oder an der Ampel oder Kreuzung warten. Somit können das aktuelle Verkehrsaufkommen berechnet und Echtzeit-Prognosen erstellt werden. Swarm Analytics löst mit dieser Technologie gleich zwei Probleme: Einerseits kommt es bei der Bildverarbeitung zu keinen Datenschutzproblemen, da die Informationen nicht auf Server gespeichert werden. Andererseits werden die riesigen Datenmengen, die täglich auf Überwachungskameras anfallen, nun direkt über die Kamera verarbeitet und ausgewertet. Somit fällt das zeitaufwendige Prüfen von Daten weg.  

Neuen Ideen mit Mut begegnen
Mit diesem Konzept ist Swarm Analytics auf Erfolgskurs: Für ihre Idee wurden Westner und Bredehorn bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Potentiellen Start-up-Gründern möchte Bredehorn folgendes auf den Weg geben: „Jeder spricht von Digitalisierung und am Ende des Tages traut sich trotzdem keiner, seine Ideen umzusetzen – von dieser Angst sollte man sich aber auf keinen Fall stoppen lassen. Wir sollten den Mut haben, Dinge einfach mal auszuprobieren!“

Mehr Infos über Swarm Analytics finden Sie unter https://www.swarm-analytics.com

Mehr zum Thema

Digitalisierungsbarometer

Tirol nähert sich den Stockerlplätzen

Mehr erfahren

Breitbandinitiative verlängert

Die Breitbandausstattung ist für den ländlichen Raum von kardinaler Bedeutung

Mehr erfahren

Quantencomputer: Next Gen

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines...

Mehr erfahren

digital.tirol aktuell
Lifehacks und Aha-Momente

Tipps rund ums Smartphone

Mehr erfahren

Bewusst digital

Tipps für eine digital-analoge Balance

Mehr erfahren

Auswahl der digital.tirol-Projekte

digital.tirol: was 2020 geschah

Mehr erfahren

Neue digital.tirol - KMU-Förderung

99,8 Prozent der Tiroler Unternehmenslandschaft gelten als Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen - kurz KMU. An sie richtet sich die neue Förderung "digital.tirol - KMU-Förderung", die am 17.11.2020 im Rahmen der Regierungssitzung auf Antrag von...

Mehr erfahren

Events

27 Jän 2021

Online Workshop: Einführung schema.org. Motivation, Werkzeuge und Use-Cases rund um Linked Open Data

Wir stellen schema.org vor und Werkzeuge wie einfach aber effizient mit schema.org Linked (Open) Data hergestellt werden kann.
DIH West

Mehr erfahren

24 Feb 2021

Online Seminar & Business Speed Networking: Chancen nutzen - Digitale Strategien für KMUs

Datenstrategien und deren Nutzen: WESTRIVEUP und der DIH West laden zum Gedankenaustausch mit visionären VertreterInnen aus Wirtschaft, Industrie und Wissenschaft ein. Im Anschluss haben Sie die Chance, wertvolle Kontakte zu knüpfen.
DIH West

Mehr erfahren

4 Mär 2021

ExpertInnen-Diskussion Fostering sustainable tourism: Nachhaltigkeit durch digitalen Zwilling der Alpen

Wie kann man Prozesse in Bezug auf Nachhaltigkeit und klimarelevante Verbesserungen optimieren? Welche Potenziale birgt dies für den Tourismus?
DIH West

Mehr erfahren

26 Apr 2021

Mission Innovation Austria Week 2021

Das Forum für alle GestalterInnen und Innovationskräfte der Energiestysteme der Zukunft
Eine Veranstaltung der Standortagentur Tirol

Mehr erfahren

26 Mai 2021

Online Impuls Seminar: Ideenmanagement im Innovationsbereich

Ein betriebliches Ideenmanagement hilft Unternehmen dabei, die vielfältigen Lösungsideen und -vorschläge innerhalb und außerhalb des Unternehmens systematisch zu sammeln, vielversprechende Ideen zu identifizieren und in die Umsetzung zu bringen.
DIH West

Mehr erfahren